Ausflüge in der Umgebung

Hemingways Casoni in Caorle

Die „Casoni“ mit den schrägen Dächern aus verknüpftem Schilfrohr und Lehmboden. Das sind die Hütten, die von den Lagunenfischern Venetiens in der Gegend um Caorle benutzt werden, welche in diesen Gewässern Aale und Seebarsche fischen.

Die „Casoni“ in Caorle, die 15 Kilometer vom Portofelice entfernt liegen, sind eine Besonderheit des Ortes, welcher dem Schriftsteller Errnest Hemingway sehr am Herzen lag, der ihn auch in seinem Buch „Über den Fluss und in die Wälder“ beschrieb als er während seiner Jagdaufenthalte in der großen Lagune verweilte.

Man kann sie nach einer Fahrradtour oder einer Bootsfahrt mit dem typischen Lagunenboot „Bragozzo“, das etwa 15 Personen Platz bietet, besichtigen. Vielleicht kann man auch einigen Anekdoten über den amerikanischen Autor lauschen, dessen Boot, wie sich die Fischer erzählen, „stets Gin-Fässer barg …“

Triest, Hafen Europas

Triest, letzte Stadt Italiens und historischer und kultureller Kreuzungspunkt, liegt 130 Kilometer von Eraclea entfernt und ist aufgrund der Schönheiten mit Sicherheit einen Besuch wert. Eine beeindruckende Stadt am Golf von Triest, der die Gebäude im Wiener Architekturstil umspült.

Triest bietet auch weitgehend Spuren seiner römischen Wurzeln und seiner mittelalterlichen Vergangenheit auf dem Hügel San Giusto mit der Basilica Civile, dem Schloss und der Kathedrale, die mit kostbaren Mosaiken in der Apsis dekoriert ist. Die Straßen der Altstadt sind von eleganten Bauten im neoklassizistischen und Liberty-Stil gesäumt. Über dieser zauberhaften Kulisse herrscht das Schloss Miramare, das nun Sitz eines Museums mitten im Park ist, von dem aus man die ganze Stadt bewundern kann.

Verona, Stadt der Liebe

„Romeo, oh Romeo“ … es scheint, als würde man noch immer diese Worte hören, wenn man durch die Straßen Veronas spaziert. Der in der ganzen Welt wegen der Liebesgeschichte von Romeo und Julia berühmte Balkon ist eine obligate Etappe, wenn man diese geschichtsträchtige Stadt besucht, die sich gleich nach der Arena einreiht, dem römischen Amphitheater in der Altstadt Veronas, in dem heute Konzerte und Veranstaltungen aufgeführt werden.

Sehenswertes: Piazza Brà, die Arche Scaligere, das Grabdenkmal, das die Scaliger auf dem Kirchplatz der Kirche S. Maria Antica errichten ließen, das Haus der Julia, wo der Überlieferung zufolge Julia Capulet wohnte, die durch Shakespeare unsterblich wurde. Piazza delle Erbe mit dem Brunnen der Madonna Verona in der Mitte, deren römische Statue zu den Wahrzeichen der Stadt gehört, Piazza dei Signori mit der Loggia del Consiglio, dem Palazzo degli Scaligeri und dem Palazzo del Capitano.

Vicenza, Stadt des Palladio

Wenn Sie Architektur lieben, ist ein Besuch in Vicenza unbedingt zu empfehlen. Die Stadt ist von allen als „Stadt des Palladio“ bekannt, des italienischen Architekten, der in der Renaissance in der Republik Venedig tätig war und dessen Werke zum Unesco-Welterbe zählen.

Als Kunststadt und einer der größten Schätze Venetiens verzaubert Vicenza durch die edlen Architekturformen.

Sehenswertes: Piazza dei Signori, der Salon der Stadt, die von Palladio im 16. Jahrhundert erbaute Kirche, die Loggia del Capitaniato, die Herrschaftssitze der Porto, Barban und Tiene, sämtliche Werke des Palladio, das Teatro Olimpico, ein allgemein anerkanntes Kunstjuwel, das sich im Palazzo del Territorio befindet, die Kathedrale.

Arquà Petrarca, Perle der Euganeischen Hügeln

Eine „Perle in den Euganeischen Hügeln“ nennt sich Arquà Petrarca und ist ein kleines mittelalterliches Dorf, das seit der Römerzeit besiedelt ist und wo der Dichter Francesco Petrarca seine letzten Lebensjahre verbrachte.

Das Dorf befindet sich 100 Kilometer von Eraclea Mare entfernt und erstreckt sich über zwei Hügel inmitten der Natur und umgeben von den Gärten, die Petrarca persönlich pflegte. Entlang der Steigungen, die das Dorf prägen und den unteren Ortskern mit dem oberen verbinden, kann man gleich vor dem Brunnen des Petrarca bis zum Kirchplatz der Kirche S. Maria Assunta Steinhäuser, alte Waschtröge und Viehtränken bewundern.

In der Kirche findet man Fresken der venetisch-byzantinischen Schule.

Asolo und seine Landschaft

Orange Flagge, die an die schönsten Dörfer Italiens vergeben wird, und eine Festung, die noch von einem Mauerring umgeben ist, welcher zu ihrem Zauber beiträgt.

Asolo ist berühmt für seine Landschaft, die von Hemingway, Robert Browning, Freya Stark und Eleonora Duse geliebt wurde und bietet außerdem beachtliche, historisch-kulturelle Anregungen. Seine Lage im Herzen von Venetien ist günstig, um zahlreiche, im Gebiet verstreute Kunstzeugnisse, Stadtfestungen und Kunststädte unserer Region zu besichtigen.

Asolo befindet sich ca. 87 km von Eraclea Mare entfernt.

Besonders eindrucksvoll sind die Straßen mit den gotischen Arkaden der antiken Bauten und die Häuser mit den von Fresken und typischen Balkonen versehenen Fassaden.

Padua, Stadt des Heiligen Antonius

Padua ist eine der wichtigsten und bekanntesten Städte Venetiens, nicht nur wegen ihrer Verbindung zum Heiligen Antonius, sondern auch wegen ihres entdeckenswerten Kunst- und Kulturreichtums und der international angesehenen Universität.

Padua befindet sich ca. 82 km von Eraclea Mare entfernt und weist viele bewundernswerte Kunstschönheiten auf. Die Überreste der antiken römischen Arena umfassen die Scrovegni-Kapelle, ein Werk von Giotto: Sie gehört zu einem der bedeutendsten Denkmäler der bildenden Kunst aller Zeiten.

Piazza delle Erbe und Piazza dei Frutti, auf denen malerische und lebhafte Tagesmärkte stattfinden, der Dom, an dessen Entwurf Michelangelo teilnahm, und das Baptisterium.

Nicht zuletzt die Basilika des Hl. Antonius, mit deren Erbauung gleich nach dem Tod des Heiligen im Jahr 1231 begonnen wurde, und der Platz Prato della Valle.

Aquileia, römische Militärkolonie

Sie wird als eine der wichtigsten Städte der Römerzeit betrachtet und ist ein bekannter Tourismus- und Badeort: Aquileia stellt auch ein Gebiet mit einer hochwertigen Weinbautradition dar.

Aquileia wurde 181 v. Chr. als römische Kolonie gegründet. Hier sind noch Überreste jener Zeit erhalten, die in den Ausgrabungsstätten besichtigt werden können.

Die fünf Grabbereiche und das Mausoleum, das Basilikagebäude mit dem Kirchturm, die römischen Bauten.

Sehr interessant ist ein Besuch der Museen: des Archäologischen Nationalmuseums, des Frühchristlichen Museums, des Museo Civico del Patriarcato.

Prosecco-Straße

Venetien und der Prosecco Eine Kombination, die Weinliebhaber zur Besichtigung von Weinkellern und Touren, welche Geschmack, Kunst und Kultur vereinen, in dieses Gebiet führen. Ein Gebiet, wo geometrische Formen im Weinanbau, in den Weinreben und ihren Trauben zu finden sind, aus denen der Prosecco hergestellt wird, um in die ganze Welt exportiert zu werden.

Die Prosecco-Straße ist eine überaus berühmte und faszinierende Straße, die vom Schloss Conegliano ausgeht, die gesamte Hügelkette des Prosecco- und Cartizze-Weißweinanbaus durchquert und nach Valdobbiadene, zu den Hängen des Monte Cesen, führt.

Auf dieser Route kann man Hügel mit Weinreben und alten Landhäusern, Bauerndörfern sowie einer Natur bewundern, die zu jeder Jahreszeit andere Farben schenkt.

Anfrage um einen kostenlosen Kostenvoranschlag

Überprüfen Sie Ihren Posteingang ... wir werden Ihnen schnellstens antworten!

Ich erkläre, das Informationsschreiben über den Datenschutz gelesen und von den darin enthaltenen Informationen, die vom Verantwortlichen der Datenverarbeitung gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung 2016/679 (DSG-VO) zur Verfügung gestellt werden, Kenntnis genommen zu haben und die Zustimmung für die folgenden Arten der Verarbeitung zu erteilen:

ZUSTIMMUNG ZUR VERARBEITUNG ALLGEMEINER PERSONENBEZOGENER DATEN

ZUSTIMMUNG ZUR VERARBEITUNG SENSIBLER DATEN

Caribe Bay Partner
TripAdvisor

Portofelice Camping Village

Camping.Info Bewertung

Logo camping.infodieser Campingführer lebt!
Jesolo Family
Arpav Veneto
POR VENETO
Bester Tarif
garantiert!
Online buchen