Franco Antonello, ein Unternehmer aus Castelfranco Veneto, ist der Vater von Andrea und dank seiner unerschütterlichen optimistischen Einstellung hat er beschlossen, eine Problemsituation (die Behinderung von Andrea) in eine Chance zu verwandeln, und zwar nicht nur für den eigenen Sohn, sondern für alle autistischen Kinder.

Mit der Stiftung I Bambini delle Fate (Die Feenkinder) gelang es ihm, das Unternehmen mit einem sozialen Inhalt zu vereinen, um Projekte von Elternvereinigungen, Einrichtungen und Krankenhausanstalten zu finanzieren, bei denen Kinder mit Behinderungen im Mittelpunkt stehen.

Auch Portofelice hat beschlossen, Partner der Stiftung I Bambini delle Fate zu werden, weil wir denken, dass es unsere Pflicht ist, Personen und insbesondere Kindern mit Behinderungen, die in unserer Umgebung leben, eine konkrete und ständige Hilfe zuzusichern.

Die Stiftung informiert jeden Monat mit Hilfe der Presse über die Höhe der gesammelten Gelder, wozu sie verwendet werden, sowie über den Stand des finanzierten Projekts.